Unsere Schule

Erwartungen der Schule

Hurra, jetzt bin ich ein Schulkind!

Schulpflichtig sind alle Kinder, die bis zum 30.06. eines Jahres das 6.Lebensjahr vollendet haben.

 

Was bedeutet das?

Ihr Kind muss nun regelmäßig, verpflichtend und pünktlich jeden Tag für vier bis fünf Stunden in die Schule. Es wäre schön, wenn Ihr Kind einige der folgenden Fertigkeiten beherrschen würde:

  • selbstständiger Toilettengang und die Hände waschen
  • Ranzen packen
  • alleine an- und ausziehen
  • Schleife binden, Knöpfe und Reißverschlüsse öffnen und verschließen können
  • hüpfen, klettern, springen und rückwärts gehen
  • Benennung der Körperteile
  • Treppe auf- und abwärts ohne Nachstellschritt gehen können
  • rechts und links auseinander halten
  • Arbeitsblätter einheften
  • Farben und Formen kennen
  • Stift und Schere richtig halten und führen können
  • mit dem Klebestift umgehen können
  • bis 10 zählen können
  • Mengen bis 6 erkennen und benennen können
  • den eigenen Vornamen „schreiben“ können
  • den eigenen Geburtstag kennen


 

... und es geht noch weiter:


  • sich von den Eltern lösen können
  • Bedürfnisse äußern, aber auch zeitweise zurückstellen
  • Regeln erfassen und einhalten
  • in einer Gruppe Kontakt aufnehmen
  • sich in eine Gruppe einfügen
  • zuhören und wesentliche Inhalte wiedergeben
  • in ganzen Sätzen sprechen
  • auf seine Sachen achten und wiedererkennen (z.B. Brotdose, Kleidung)
  • sich räumlich in der Schule orientieren
  • den Schulweg selbst bewältigen


 

... und außerdem:


  • einfach neugierig sein und sich auf die Schule freuen


 

Was muss Ihr Kind nicht können? Lesen, Schreiben und Rechnen


Sie sorgen bitte für:


  • gesunde, ausgewogene Ernährung
  • Mahlzeiten in ruhiger Atmosphäre
  • ausreichenden Schlaf (mindestens 10 Stunden)
  • viel Bewegung an frischer Luft
  • einen kindgemäßen Tagesablauf mit Ruhephasen
  • begrenzte Fernseh- und Computerzeiten (max. 30 – 45 Minuten)
  • keinen eigenen Fernseher
  • die Fernsehsendungen mit aussuchen
  • den Kindern altersgemäße Aufgaben übertragen (z.B. Ranzen tragen, Hausaufgaben alleine bewältigen)


 

... und außerdem:


Lesen Sie Ihrem Kind vor, reden und spielen Sie mit ihm, hören Sie ihm zu und nehmen Sie es ernst.